TXT I PDA I Print I Full

newsroom.de - nachrichten für journalisten

Unternehmen vom 20.10.2012

Rupert Murdoch: Eigentümer von Sky Deutschland will "LA Times" und "Chicago Tribune" kaufen

Der Zeitungstycoon Rupert Murdoch, dessen News Corporation in Deutschland Großaktionär beim Bezahlfernsehsender Sky Deutschland ist und dessen Wall Street Journal Deutschland als kostenpflichtige Digital-Zeitung erste Erfolge verzeichnet, möchte in den USA sein Print-Imperium ausbauen. Wie die "Los Angeles Times" in eigener Sache berichtet, will Rupert Murdoch bei dem insolventen Zeitungskonzern einsteigen.

Berlin - Es dürfte die Print-Sensation des Jahres werden. Murdoch, dem wegen des Abhör-Skandals in Großbritannien schon angeraten war, aus dem Printgeschäft komplett auszusteigen, hat ein Auge auf zwei der größten und bedeutendsten Tageszeitungen in den USA geworfen. Zwar befindet sich ihr Mutterkonzern, die Tribune Inc., in Insolvenz, in ihren Märkten sind die beiden Tageszeitungen jedoch führend.

Murdoch hat Interesse an der "Los Angeles Times" und an der "Chicago Tribune". Die "Los Angeles Times", gegründet 1881, ist die zweitgrößte Regionalzeitung der USA. Sie hat eine verkaufte Auflage von 572,998 Exemplaren. Chefredakteur ist Davan Maharaj. Maharaj stammt gebürtig aus Indien und ist der 15. Chefredakteur der LA Times.

Die "Chicago Tribune", gegründet 1847, erscheint täglich mit einer verkauften Auflage von 425,370, die Sonntagsausgabe verkauft 781,128 Exemplare. Chefredakteur ist Gerould W. Kern.

Verpassen Sie nie mehr die wichtigsten Entwicklungen in der Medienszene. Hier können Sie unseren Newsletter direkt kostenlos oder in der Premium-Ausgabe (Kosten: 1 Euro pro Monat) abonnieren.

Murdoch wird im kommenden Jahr seine News Corporation im großen Stil umbauen, aus dem bislang gemeinsamen Konzern werden zwei - ein Konzern für den gesamten Entertainmentbereich inklusive Fox, in dem anderen Unternehmen werden unter anderem alle Zeitungsbeteiligungen gebündelt.

Murdoch steht aber noch vor einer hohen kartellrechtlichen Hürde. Bislang besitzt er in Los Angeles und Chicago zwei große Fernsehkanäle. Jedoch gilt in den USA noch, dass niemand Fernsehsender besitzen darf, der Zeitungen herausgibt.

Bülend Ürük

NEWSROOM-Tipp: Lesen Sie hier den Bericht in der Los Angeles Times.

News-To-Friends

Beweisen Sie, dass Sie kein Spambot sind und lösen Sie die Aufgabe ...

8 + 3 =