TXT I PDA I Print I Full

newsroom.de - nachrichten für journalisten

Print vom 13.04.2012

"Alle gegen Bild": Widerstand gegen kostenlose Sonderausgabe

Bis Freitagvormittag hatten immerhin bereits fast 50.000 Nutzer der Zustellung widersprochen.

Berlin - Zum 60. Geburtstag der "Bild"-Zeitung will Axel Springer bundesweit alle Haushalte mit einer Sonderausgabe seiner Boulevardzeitung beglücken. Doch im Internet formiert sich Widerstand gegen die Aktion. Mehrere Initiativen rufen dazu auf, der kostenlosen Zustellung zu widersprechen, berichtet www.horizont.net.

So stellen die Kampagnenportale Campact und Alle-gegen-Bild im Internet Formulare zur Verfügung, mit denen man der Zustellung der Gratis-Ausgabe widersprechen kann. Wer auf den Button "Jetzt absagen!" klickt, gelangt zu einem vorformulierten Formular, das es Axel Springer ausdrücklich untersagt, die Jubiläums-Edition an die besagte Adresse zu liefern. In einem Textfeld kann man seine Verweigerung zudem begründen. Unterstützt wird die Kampagne von der Initiative Campact.de - Demokratie in Aktion.

Bei Axel Springer reagiert man gelassen auf die Anti-Bild-Aktion. Noch sei überhaupt nicht entschieden, ob die Jubiläumsausgabe überhaupt produziert werde, sagt ein Sprecher gegenüber www.horizont.net. Derzeit laufen Gespräche mit potenziellen Anzeigenkunden. Berichte, das Projekt stehe wegen mangelnden Zuspruchs auf der Kippe, weist Springer zurück. Sollte die Jubiläumsausgabe produziert werden, werde man aber alle Widersprüche beim Vertrieb beachten.

Im Netz zieht die Aktion mittlerweile ihre Kreise. Bis Freitagvormittag hatten immerhin bereits fast 50.000 Nutzer der Zustellung widersprochen.

Teilen     DruckenWeiterleitenKommentarSuche Suchen nach: Bild

News-To-Friends

Beweisen Sie, dass Sie kein Spambot sind und lösen Sie die Aufgabe ...

7 + 9 =