TXT I PDA I Print I Full

newsroom.de - nachrichten für journalisten

Vermischtes vom 31.12.2012

Das NEWSROOM-Horoskop: Was die Fische 2013 erwartet

Was erwartet die Journalisten und Medienmacher vom Sternzeichen Fische im Jahr 2013? Das NEWSROOM-Horoskop gibt einen Ausblick und verrät, was die Sterne sagen für Journalisten und Medienmacher, die vom 20. Februar bis zum 20. März Geburtstag haben.

Hamburg - Das könnte ein sehr, sehr feines Jahr für Sie werden. Es kommt Ihrem Charakter sehr weit entgegen, fast als wäre es für Sie gemacht.

Sie müssen zum Beispiel nicht einmal pünktlich anfangen. Nein, Sie haben die ersten vier, fünf Monate Zeit, sich ganz allmählich ein wenig aufzuwärmen. Kommen Sie erst einmal in Ruhe an. Bloß keine Hektik, alles sehr entspannt.

Das NEWSROOM-Horoskop für Journalisten und Medienmacher 2013

Maximilian Buddenbohm, Buchautor, Astrologe und erfolgreicher Blogger, hat für NEWSROOM den Blick in die Sterne gewagt. Lesen Sie exklusiv auf NEWSROOM, wie das Jahr 2013 für Journalisten und Medienmacher wird. Unser Geschenk an unsere Leserinnen und Leser für ein erfolgreiches und vor allem aufregendes Jahr!

Das Jahr spiegelt gewissermaßen Ihren typischen Arbeitstag: Erst gar nicht erst ankommen, dann nicht richtig reinkommen, dann erst einmal etwas anderes machen, dann allmählich in den Flow kommen, dann haltlos werden. 

Übertragen Sie dieses 10-Stunden-Muster einfach auf zwölf Monate, zack, fertig. Aber fragen Sie bei der Umrechnung lieber jemanden aus dem Zeichen Jungfrau, sicher ist sicher. Sonst versauen Sie wieder das Timing, wie so oft.

Ab Juni ist dann berufliche Kreativität gefragt, und damit kennen Sie sich ja gut aus. Mehr als mit banaler Routine jedenfalls. Tatsächlich kann Ihr Umfeld ein paar Ihrer Ideen und Ihrer seltsamen Phantasiegebilde jetzt wirklich gut gebrauchen, d.h. Sie können sich im zweiten Halbjahr tatsächlich einmal wie ein nützliches Mitglied der Gesellschaft fühlen, und das sogar ganz ohne Getränke auszuschenken. Wer hätte mit so einer Entwicklung noch gerechnet?

Träumen Sie beruflich, spinnen Sie im Dienst, das ist jetzt alles willkommen und angebracht, das nimmt man Ihnen ab, dafür bezahlt man Sie sogar gerne! Wahnsinn.

Phantasie zu Geld machen, wenn das keine Einladung ist.

Welche Journalisten und Medienmacher im Sternzeichen Fische geboren wurden: Anne Will, Fernsehjournalistin, 18. März 1966; Christoph Dichand, Chefredakteur Neue Kronen Zeitung, 7. März 1965; Jürgen Seibold, Journalist und Buchautor, 11. März 1960. Wer fehlt? Vorschläge für Ergänzungen gerne an redaktion@newsroom.de!

Viel mehr kann Ihnen das Leben eigentlich gar nicht entgegenkommen. Da werden Fische-Träume wahr. Allerdings sollten Sie doch nicht so weit abheben, dass Sie endgültig jeglichen Kontakt zur Wirklichkeit verlieren. Auch sehr tolerante und aufgeschlossene Arbeitgeber legen ab und zu Wert auf Anwesenheit, Ergebnisse und Ansprechbarkeit.

Und auch um Verständnis bemühte Kollegen schätzen es gelegentlich, wenn ein Termin auch gehalten wird, ein Text wirklich getippt wird, eine Sendung funktioniert und die No-Show-Quote bei Meetings und Auftritten keine neuen Rekordwerte erreicht.

Newsroom-Zusammenfassung: Erst dümpelt alles so dahin, dann sind Sie im Fluss, dann sprudelt es nur so aus Ihnen heraus. Ein Jahr voller feuchter Metaphern, das muss doch etwas für Sie sein.

Teilen     DruckenWeiterleitenKommentarSuche Suchen nach: Horoskop Fische

News-To-Friends

Beweisen Sie, dass Sie kein Spambot sind und lösen Sie die Aufgabe ...

3 + 3 =