dpa - Deutsche Presseagentur GmbH

ZDF-Intendant sieht Osterhasen-Sketch von Satire-Freiheit gedeckt

In der Sendung vom 6. April war ein Foto von AfD-Bundessprecher Jörg Meuthen zu sehen. Dieser hatte sich demnach darüber aufgeregt, dass ein Schoko-Osterhase im Einzelhandel auf Kassenbelegen nun Traditionshase heiße.

Mainz (dpa) − ZDF-Intendant Thomas Bellut hält einen Osterhasen-Sketch der „heute-show“ des Senders für von der Satire-Freiheit gedeckt. „Ich habe mein Bedauern darüber ausgedrückt, dass bei einem kleinen Teil der Zuschauer religiöse Gefühle verletzt wurden“, teilte er der Deutschen Presse-Agentur in Mainz mit. Allerdings habe nach Auffassung des ZDF kein Verstoß gegen Programmrichtlinien vorgelegen. „Es war eine für mich nachvollziehbare Reaktion der „heute-show“ auf eine politische Äußerung der AfD.“

 

In der Sendung vom 6. April war ein Foto von AfD-Bundessprecher Jörg Meuthen zu sehen. Dieser hatte sich demnach darüber aufgeregt, dass ein Schoko-Osterhase im Einzelhandel auf Kassenbelegen nun Traditionshase heiße − darüber prangte die Zeile „Die Unterwerfung geht weiter“. Zudem war in der Satire ein Osterhase als gekreuzigter Christus zu sehen. Dagegen legte der Christliche Medienverbund KEP eine Programmbeschwerde ein, zeigte zwar Verständnis für die Satire, will den Fall aber dennoch vor den ZDF-Fernsehrat bringen.

Top Meldungen aus