Medien
dpa

Bundespressekonferenz bestätigt Vorsitzenden Gregor Mayntz

Die Mitgliederversammlung des Zusammenschlusses der Hauptstadtjournalisten wählte den 57-Jährigen zum achten Mal in das Amt.

Berlin (dpa) − Die Bundespressekonferenz (BPK) hat den Journalisten Gregor Mayntz von der „Rheinischen Post“ als Vorsitzenden am Montag bestätigt. Die Mitgliederversammlung des Zusammenschlusses der Hauptstadtjournalisten wählte den 57-Jährigen zum achten Mal in das Amt.

Als Vorstandsmitglieder wiedergewählt wurden Angela Wefers («Börsen-Zeitung»), Stephan Detjen (Deutschlandradio), Tim Szent-Iványi (DuMont Redaktionsgemeinschaft), Ute Welty (Freie Journalistin), Anja Maier («Tageszeitung»/taz), Mathis Feldhoff (ZDF) und Clemens-Christian Makosch (Freier Journalist).

International gilt die BPK als einmalige Institution, da die Bundesregierung ihre Sprecher dreimal pro Woche in eine von den Journalisten organisierte Pressekonferenz schickt. Auf deren Gestaltung hat die Regierung selbst keinen Einfluss. Zurzeit hat die Bundespressekonferenz gut 900 Mitglieder.