pressrealtions.de

Energie und Umwelt

Skeena stößt bei Snip auf 11,85 Meter mit 19,26 g/t Gold

(pressrelations) -

Skeena stößt bei Snip auf 11,85 Meter mit 19,26 g/t Gold


Zone Twin liefert ebenfalls 35,49 g/t Gold auf 4,35 Metern


Skeena Resources Limited (TSX.V: SKE) (Skeena oder das Unternehmen) freut sich, die Ergebnisse von weiteren 13 Bohrlöchern im unternehmenseigenen Goldprojekt Snip (Snip) in der Region Golden Triangle in British Columbia bekannt zu geben.


Wichtigste Bohrergebnisse:


- UG17-027: 74,35 g/t Au auf 2,00 Metern


- UG17-033: 77,41 g/t Au auf 1,10 Metern


- UG17-034: 26,28 g/t Au auf 2,03 Metern


- UG17-034: 7,48 g/t Au auf 6,35 Metern


- UG17-035: 19,26 g/t Au auf 11,85 Metern


- UG17-035: 11,21 g/t Au auf 5,95 Metern


- UG17-036: 35,49 g/t Au auf 4,35 Metern


Querschnitte und Bohrlochdaten sind auf der Website des Unternehmens unter https://www.skeenaresources.com/projects/snip/maps-and-figures/snip-press-release-images-january-11-2018 verfügbar. Eine ausführliche Aufstellung der längengewichteten Goldmischproben finden Sie am Ende der Pressemeldung. Die Analyseergebnisse von 21 der 62 unterirdischen Bohrlöcher 2017 stehen noch aus.


Erweiterung der Zone Twin weist hohen Goldgehalt auf


Das unterirdische Bohrloch UG17-035 auf Abschnitt 4920E durchteufte zwei zuvor nicht erbohrte mineralisierte Abschnitte im östlichen Teil der Zone Twin und lieferte 19,26 g/t Au auf 11,85 Metern, gefolgt von einem zweiten Abschnitt von 5,95 Metern mit 11,21 g/t Au. Diese beiden neuen Abschnitte befinden sich 60 Meter neigungsaufwärts des historischen Bohrlochs UG-56 von 1988, das 4,00 Meter mit 14,73 g/t Au durchteufte. Bohrloch UG17-036 stieß auf demselben Abschnitt 100 Meter neigungsaufwärts dieser neuen Entdeckungen auf zusätzliche Mineralisierung, die 35,49 g/t Au auf 4,35 Metern ergab. Die Bohrlöcher UG17-027 und UG17-028 erweiterten die Zone Twin entlang von Abschnitt 4900E und lieferten 74,35 g/t Au auf 2,00 Metern bzw. 6,77 g/t Au auf 7,56 Metern.


Hochgradige Zone 412 belegt Kontinuität


Die Kontinuität der Zone 412, die im Liegenden 150 Meter von der Zone Twin entfernt liegt, wird mit Bohrloch UG17-023 auf Abschnitt 4920E weiter belegt. UG17-034 durchteufte zwei mineralisierte Erzgänge mit durchschnittlich 26,28 g/t Au auf 2,03 Metern bzw. 7,48 g/t Au auf 6,35 Metern. Die Kontinuität von Zone 412 entlang des Einfallwinkels wurde bereits von den zuvor gemeldeten Bohrlöchern UG17-021 - 4,88 g/t Au auf 8,30 Metern einschließlich 37,60 g/t Au auf 0,50 Metern - und UG17-020 - 132,00 g/t Au auf 0,50 Metern - aufgezeigt. Dieser mineralisierte Korridor ist in die Tiefe zur Erweiterung offen.


Die Zone Twin, aus der 61 Prozent der historischen Produktion stammten, ist eine dilatante Scherzone, die aus einer Anzahl von nach Südwesten einfallenden gescherten Erzgängen besteht. Die ergiebigsten Teile der Scherzone liegen vor, wenn die Strukturen ihre Orientierung ändern und steiler einfallen, wodurch Dehnungszonen entstehen, die mächtigere Mineralisierungszonen bilden können. Hierzu gehören parallele Zonen wie in den Erzgängen 150 und 130, auf die 24 Prozent der historischen Produktion entfielen. Bei den unterirdischen Bohrungen 2017 konnten auch andere dilatante Scherzonen, die von Veränderungen der Neigung der Scherzonen verursacht wurden, und insbesondere Zonen, die sich neigungsabwärts oder im Liegenden der Zone Twin befinden, wie etwa die Zone 412, identifiziert werden.


Qualitätssicherung und Qualitätskontrolle

Bei den mit einer Säge halbierten Proben aus dem NQ 2-Bohrkern wurde eine strenge Kontrollkette und ein Programm zur Qualitätssicherung und -kontrolle angewendet. Die Aufbereitung und Analyse der Proben 2017 erfolgten in der Einrichtung von Activation Labs in Kamloops, B.C. Der Goldgehalt der Proben wurde anhand einer 50-Gramm-Brandprobe, gefolgt von einem abschließenden Atomabsorptionsverfahren bzw. abschließenden gravimetrischen Verfahren bei Proben mit einem Gehalt von über 10 g/t, ermittelt. Der Gehalt für Silber und andere Elemente wurde mittels ICP-Analyse, gefolgt von einem Königswasseraufschluss, bestimmt. Proben mit Werten von mehr als 100 g/t Silber, 0,5 % Blei oder 1 % Zink wurden anhand eines Aufschlusses mit vier Säuren, gefolgt von einem ICP-OES-Verfahren, erneut analysiert.


Qualifizierte Sachverständige

Die wissenschaftlichen und technischen Informationen in dieser Pressemeldung wurden von Ron Nichols, P.Eng., Chief Geologist von Skeena, in seiner Funktion als ein qualifizierter Sachverständiger im Sinne von National Instrument 43-101 geprüft und genehmigt.


Über Skeena

Skeena Resources Limited ist ein kanadisches Junior-Explorationsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf die Erschließung aussichtsreicher Edelmetall- und Basismetallkonzessionen in der Region Golden Triangle im Nordwesten von British Columbia, Kanada gerichtet ist. Das Unternehmen konzentriert sich in erster Linie auf die Exploration und Erschließung der ehemals aktiven Goldminen Snip und Eskay Creek, die es von Barrick übernommen hat. Darüber hinaus führt das Unternehmen bei der ehemaligen Silberproduktionsstätte Porter Idaho erste Explorationen durch und hat vor Kurzem eine wirtschaftliche Erstbewertung (Preliminary Economic Assessment) für das Kupfer-Gold-Porphyr-Projekt Spectrum-GJ erstellt.


Für das Board of Directors von Skeena Resources Limited,


Walter Coles Jr.

President CEO




Vorsorglicher Hinweis für zukunftsgerichtete Aussagen


Bestimmte hierin enthaltene Aussagen und Informationen können zukunftsgerichtete Informationen und zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der geltenden kanadischen und US-amerikanischen Wertpapiergesetze darstellen. Diese Aussagen und Informationen basieren auf Fakten, die dem Unternehmen derzeit vorliegen, und es kann nicht gewährleistet werden, dass die tatsächlichen Ergebnisse den Erwartungen der Geschäftsleitung entsprechen. Zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen sind u.U. an Begriffen wie erwarten, glauben, abzielen, schätzen, planen, rechnen mit, könnten, werden, können oder würden zu erkennen. Die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen basieren auf gewissen Faktoren und Annahmen zu u.a. der Schätzung von Mineralressourcen und -reserven; der Realisierung der Ressourcen- und Reservenschätzungen; den Metallpreisen; der Besteuerung; der Schätzung, dem zeitlichen Ablauf und dem Umfang von zukünftigen Explorations- und Erschließungsarbeiten; Investitions- und Betriebskosten; der Verfügbarkeit von Finanzierungen; dem Erhalt behördlicher Genehmigungen; Umweltrisiken; Eigentumsansprüchen und anderen Angelegenheiten. Obwohl das Unternehmen diese Annahmen zum Datum dieser Pressemeldung für angemessen hält, sind zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen keine Garantie für zukünftige Leistungen und die Leser sollten solche Aussagen nicht überbewerten, da die tatsächlichen Ereignisse und Ergebnisse wesentlich von den hierin beschriebenen abweichen können. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen zu aktualisieren, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.


Die TSX Venture Exchange und die Investment Industry Regulatory Organization of Canada übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.


Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!




Verwandte Meldungen Energie und Umwelt