Journalistische Stellen
Newsroom

Redakteur/in für Offroad-Reisemagazin EXPLORER

Dienstort

Lübeck
Schleswig-Holstein, Deutschland

Dienstgeber Kontaktdaten
Arbeitszeit
Vollzeit

Dieses Stellenangebot erschien am 09.09.2019 in Newsroom

Der EXPLORER sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Redakteurin / einen Redakteur.

 

Möchten Sie in einem jungen und engagierten Umfeld unsere Leser zum Träumen bringen? Sind Sie technik- und reiseaffin, wissen was crossmedialer Journalismus ist? Dann freuen wir uns auf eine Bewerbung!

 

Der EXPLORER hat sich in seinem fünften Jahr zu Deutschlands führendem Magazin zum Thema Fahrzeug-Individualreise entwickelt, erreicht über 6.000 Abonennten in mehr als 40 Ländern. Die 132-seitige Zeitschrift erscheint zweimonatlich, parallel wird eine aktive Website und ein erfolgreicher Youtube-Kanal betrieben. In einem boomenden Reisemobil- und Campingmarkt spricht der EXPLORER eine explizite Nische an: das Welt-entdecken mit dem Auto im klassischen Sinne – abseits der Campingplätze und mit offenem Auge für Natur und Kultur.

 

Was wir suchen:

Zur Verstärkung unserer dreiköpfigen Stammredaktion (2 Redakteure, 1 Volontärin) in Lübeck suchen wir zum sofortigen Zeitpunkt eine Redakteurin / einen Redakteur, entweder in Voll- oder Teilzeit (mind. 20 Wochenstunden). Vorerfahrung im Magazin-Journalismus wäre wünschenswert, das Themengebiet ist breit gefächert, beginnt bei klassischen Reportagen & Portraits und hört bei technikspezifischen Service-Themen nicht auf. Wir leben die Devise: nur selbst gemacht ist gut verstanden – praktische Auseinandersetzung mit dem Thema ist Teil der Arbeit, dreckige Hände manchmal auch.

 

Was wir bieten: 

  • einen Arbeitsplatz im Herzen von Lübeck 
  • flexible Arbeitszeitgestaltung
  • extrem vielseitige Arbeit und die Möglichkeit, sich intensiv in Gestaltung und Inhalt des EXPLORER und seiner damit verbundenen Zusatzpublikationen (Bücher, Filme) einzubringen 
  • die Gelegenheit, in und für eine weltoffene Szene zu arbeiten.

 

Was wir brauchen:

  • Spaß und Erfahrung beim Texten und crossmedialem Journalismus. 
  • Weltoffenheit, einen Führerschein, Aufgeschlossenheit und Interesse. Improvisationstalent. 
  • Reiselust wäre nicht verkehrt, (kfz-)technisches Verständnis hilfreich. 
  • Verständnis für die mitunter unorthodoxen Arbeitsweisen eines Kleinverlages.

 

Was wir nicht brauchen:

Mitarbeiter, die zwischen PR und journalistischer Arbeit nicht unterscheiden können. Stubenhocker. Menschen, die nicht wissen, dass Redakteur oder Journalist zu sein ein Ausbildungsberuf ist und sich stattdessen mit branchenfremdem Vorwissen als ______(Freitextfeld) bewerben.

 

Was wir sind: Klein. Engagiert. Streitbar. Manchmal chaotisch, aber immer mit dem Anspruch, das jedes Heft besser sein möge, als das vorherige.

 

Was wir nicht sind: Ein Reisebüro für kostenlose Abenteuerreisen, Vermittlung für ungelebte Träume oder Kickstarter für anderweitige Träumereien zwischen Influencertum und bezahlter Weltreise. Kritikloser Spiegel für die Selbstdarstellung der Kfz- und Caravaning-Industrie.

Top Jobs in Journalistische Stellen