PR-Stellen
Newsroom

Pressereferent m/w/d

Dienstort

Lüneburg
Niedersachsen, Deutschland

Dienstgeber Kontaktdaten

Amt für regionale Landesentwicklung Lüneburg

 

Arbeitszeit
Teilzeit

Dieses Stellenangebot erschien am 07.02.2019 in Newsroom

Im Amt für regionale Landesentwicklung Lüneburg ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt der Arbeitsplatz


einer Pressereferentin / eines Pressereferenten (w/m/d)
(EGr. 12 TV-L)


in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis im Rahmen einer Teilzeitbeschäftigung zu besetzen. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 19,25 Stunden. Der Dienstort ist Lüneburg.


Die Region Lüneburg in der Öffentlichkeit zu repräsentieren ist eine abwechslungs- und verantwortungsreiche Aufgabe, das zeigt auch ein Blick auf die Aufgabenschwerpunkte der Öffentlichkeitsarbeit des Amtes, zu der vor allem die folgenden Tätigkeiten gehören:

  • Information der Medien und der Öffentlichkeit (Beantworten von Anfragen, Verfassen von Pressemitteilungen und Statements, Erstellung und Redaktion von Publikationen und Info-Material, Beratung der einzelnen Dezernate auf dem Gebiet der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Organisieren von Pressekonfe-renzen und Medienterminen, Rundfunkinterviews, Begleiten von Fernsehteams),
  • Pressefoto- und Filmarbeit mit Kameraeinsatz,
  • Konzeptionelle Weiterentwicklung und Betreuung des Internetauftritts und der Social-Media-Aktivitäten des Amtes,
  • Verfassen von Reden, schriftlichen Grußworten und Fachbeiträgen,
  • Organisation und mediale Begleitung von Veranstaltungen,
  • Kontaktpflege zu den lokalen und überregionalen Medien,
  • Medienauswertung.

 

Die Pressereferentin / der Pressereferent ist organisatorisch direkt der Landesbeauftragten zugeordnet. Ihr / ihm obliegt die Gesamtverantwortung für die Öffentlichkeitsarbeit des gesamten Amtes. Dazu gehören die Koordinierung des Tagesgeschäfts und das Abstimmen und Abgeben von öffentlichen Statements. Der Schwerpunkt der Tätigkeit liegt darin, Informationen aus der Arbeit einer Landesbehörde in Pressemitteilungen zu verarbeiten, Bescheidübergaben sowie Veranstaltungen zu begleiten und darüber zu berichten. Zum Aufgabenbereich gehören ebenso das themenbezogene Aufarbeiten von Informationen und das Anfertigen von Grußworten und Reden.


Erwartet wird neben einem abgeschlossenen Studium eine erfolgreiche praktische, journalistische Ausbildung (Redaktionsvolontariat) und eine mehrjährige nachgewiesene Berufserfahrung, bevorzugt als Redakteur/-in bei einem einschlägigen Medium (z.B. Tages-/Lokalzeitung) und / oder in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in der öffentlichen Verwaltung.


Bewerber/-innen sollten komplexe Sachverhalte schnell erfassen und auch unter Stress schnell, präzise und zielgruppengerecht schreiben können. Sie / er sollte gut organisieren können, flexibel und teamfähig sein. Die Mittlerrolle einer Pressereferentin / eines Pressereferenten zwischen der öffentlichen Verwaltung und den Medien erfordert sowohl Fingerspitzengefühl und Offenheit für die Besonderheiten beider Seiten als auch ein ausgeprägtes Sprachgefühl. Das sichere Beherrschen der Grundlagen der Pressefotografie und ein ernsthaftes Interesse an Themen aus Verwaltung und Politik sind ausdrücklich erforderlich. Letzteres ist durch entsprechende Arbeitsproben zu belegen.


Zum besseren Verständnis von regionalen gesellschaftlichen und politischen Themen ist ein nahe zur Arbeitsstelle gelegener (zukünftiger) Wohnort wünschenswert. Erfahrung und Kreativität in der visuellen Umsetzung von Themen (z.B. in Info-Grafiken) und Kenntnisse in der Arbeit mit den Online-Medien sind von Vorteil. Da Termine im gesamten Amtsbezirk der Region Lüneburg stattfinden können, werden ein Führerschein der Klasse B und die Bereitschaft zur Mobilität vorausgesetzt.


Die Tätigkeit kann im Rahmen der gleitenden Arbeitszeit unter Berücksichtigung dienstlicher Erfordernisse und in Abstimmung mit der Landesbeauftragten im Regelfall an den fünf Werktagen zeitlich frei gestaltet werden. Es wird jedoch erwartet, in Einzelfällen Termine auch außerhalb der üblichen Arbeitszeiten wahrzunehmen.


Da das Amt für regionale Landesentwicklung sich die Förderung der beruflichen Integration junger Menschen mit Migrationshintergrund zum Ziel gesetzt hat, werden diese besonders aufgefordert, sich zu bewerben.


Das Amt für regionale Landesentwicklung Lüneburg strebt in allen Bereichen und Positionen an, Unterrepräsentanzen im Sinne des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes abzubauen. Für den Arbeitsplatz werden daher Bewerbungen von Frauen besonders begrüßt.


Bewerbungen schwerbehinderter sowie gleichgestellter Menschen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung besonders berücksichtigt. Zur Wahrung Ihrer Interessen bitte ich bereits bei der Bewerbung mitzuteilen, ob eine Schwerbehinderung oder Gleichstellung vorliegt.


Bewerbungen inklusive Arbeitsproben werden online bis zum 10.03.2019 über das Karriere-Portal des Landes Niedersachsen www.karriere.niedersachsen.de (Stellen-Nr.: 69952) erbeten.


Bei Bewerberinnen und Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst wird zudem eine schriftliche Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte auf dem Postweg (ArL Lüneburg, Geschäftsstelle Verden, Dezernat 1, Eitzer Str. 34, 27283 Verden) erbeten.


Für Nachfragen zum Arbeitsgebiet stehen Ihnen Herr Dr. Arends (04131/15-1366) oder Herr Ottmar (04131/15-1300) und für Nachfragen zum Ausschreibungsverfahren steht Frau Leithoff (04131/15-1345) gern zur Verfügung.


Um das Bewerbungsverfahren durchführen zu können, ist es notwendig, personenbezogene Daten zu speichern. Durch Einstellung Ihrer Bewerbung in das Karriere-Portal des Landes Niedersachsen erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten für dieses Bewerbungsver-fahren unter Beachtung der Datenschutzvorschriften gespeichert und verarbeitet werden.


Weitere Informationen zum Datenschutz entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung des ArL Lüneburg unter:
https://www.arl-lg.niedersachsen.de/startseite/service/datenschutz/datenschutzerklärung

 

Im Auftrage
gez.
Jutta Leithoff
(Dezernatsleiterin 1)

 

Amt für regionale Landesentwicklung
Lüneburg
Geschäftsstelle Verden
Eitzer Straße 34
27283 Verden
Telefon (04231) 808 - 150
Telefax (04231) 808 - 192

Top Jobs in PR-Stellen

358 Stellen