Stipendium

Grenzgänger

Unterstützt werden Recherchen in Ländern Afrikas, Asiens und Europas für Veröffentlichungen, die relevante gesellschaftliche Themen und Entwicklungen aufgreifen und sich differenziert mit anderen Ländern und Kulturen auseinandersetzen.

 

Rückblick: Bis 2016 wurde das Recherchestipendium unter dem Namen "Grenzgänger Europa und seine Nachbarn" vergeben. 2017 wurde es mit der Rechercheförderung "Grenzgänger China - Deutschland" zusammengelegt und wird seither neu unter dem Namen "Grenzgänger" ausgeschrieben.

Details zum Journalistenpreis

Stifter
Robert Bosch Stiftung GmbH zusammen mit dem Literarischen Colloquium Berlin e.V. (LCB)
Einsendeschluss
31.10.2019

Weitere Journalistenpreise in Stipendium