Wissenschaft und Technik Nachwuchsjournalismus

Medienpreis Luft- und Raumfahrt

Ausgezeichnet werden Beiträge, die Themenbereiche oder Teilaspekte aus der Luft- und Raumfahrt kompetent aufarbeiten, kritisch hinterfragen, eingehend analysieren und dem Laien allgemein verständlich vermitteln.

 

Rückblick: Hervorgegangen ist der Preis aus dem seit 2004 vom europäischen Luft- und Raumfahrtkonzern EADS gestifteten "Ludwig-Bölkow-Journalistenpreis" bzw. von 2010 bis 2012 "Deutscher Journalistenpreis für Luft- und Raumfahrt".

Details zum Journalistenpreis

Stifter
Verein zur Förderung des technisch-wissenschaftlichen Journalismus e.V. zusammen mit Deutscher Journalistenschule (DJS) unter Patronat des Bundesverbands der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie (BDLI) unterstützt u.a. durch Airbus
Einsendeschluss
31.03.2020

Weitere Journalistenpreise in Wissenschaft und Technik