Leute
dpa

ZDF-Sportchef Yorck Polus kehrt bei Handball-EM vor Kamera zurück

Polus war viele Jahre im Handball-Einsatz, hatte jedoch wegen seines neuen Jobs zuletzt auf Moderationen verzichtet.

Berlin (dpa) − ZDF-Sportchef Yorck Polus kehrt bei den Live-Übertragungen der Handball-Europameisterschaft vor die Kamera zurück. Der 53 Jahre alte Journalist arbeitet bei dem Heim-Turnier im kommenden Jahr wieder als Moderator. Polus war viele Jahre im Handball-Einsatz für den öffentlich-rechtlichen Sender, hatte jedoch wegen seines neuen Jobs zuletzt auf Moderationen verzichtet.

 

Polus hatte am 1. Januar als Nachfolger von Thomas Fuhrmann die Leitung der ZDF-Hauptredaktion Sport übernommen. Einen Einsatz bei der Handball-WM hatte er nach 22 Jahren im Reporter-Einsatz abgesagt, „weil mir das zu viel wird“, wie er damals erklärte. Bei der WM in Polen und in Schweden moderierte erstmals Katrin Müller-Hohenstein.

 

Das Zweite und das Erste übertragen alle Spiele der deutschen Mannschaft in den Hauptprogrammen sowie weitere Partien in Livestreams in ihren Mediatheken. Alle Partien der Handball-EM im kommenden Jahr zeigt der kostenpflichtige Internet-Sender Dyn, davon mindestens 31 Begegnungen exklusiv. Das Gemeinschaftsunternehmen des ehemaligen DFL-Managers Christian Seifert und des Medienunternehmens Axel Springer SE hat dafür nach eigenen Angaben einen Sublizenzvertrag mit der SportA geschlossen, der Sportrechte-Agentur von ARD und ZDF.

Top Meldungen aus Leute