TXT I PDA I Print I Full

newsroom.de - nachrichten für journalisten

Archiv11.12.2014

„Welcome back, lieber Christian!“

Christian Nienhaus, einer der besten und streitbarsten Zeitungsmanager Deutschlands, greift wieder ein in das Mediengeschehen. Nienhaus (54) kehrt zurück zu Axel Springer. Von Bülend Ürük.

Newsroom I 11.12.2014 I 20:54 (mehr)

Referent Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in Berlin gesucht

Bewerber haben nachweisbare Erfahrung in der Entwicklung und Umsetzung von PR-Plänen und -Strategien für Produkte und Dienstleistungen idealerweise im gesundheits- oder verbandspolitischen Umfeld.

Newsroom I 11.12.2014 I 15:42 (mehr)

Verleger: Bundesregierung sollte Leistungsschutzrecht verschärfen

Der Vizepräsident des Verbands der Europäischen Zeitungsverleger (ENPA), Valdo Lehari jr., hat die Bundesregierung aufgefordert, das Leistungsschutzrecht für Presseverleger in Deutschland zu verschärfen und dem Vorbild Spaniens zu folgen.

DPA I 11.12.2014 I 15:30 (mehr)

Länder einigen sich auf ZDF-Staatsvertrag - Weniger Politik-Einfluss

Die Bundesländer haben sich auf einen neuen ZDF-Staatsvertrag geeinigt, mit dem der Einfluss von Staat und Politik auf den Sender eingedämmt werden soll.

DPA I 11.12.2014 I 15:10 (mehr)

Wegen Gebühr: Google zieht bei News-Website in Spanien den Stecker

In Spanien müssen Nachrichten-Sammeldienste im Web künftig an Verlage und Autoren zahlen, wenn sie Textauszüge anzeigen. Google lehnt das ab und macht lieber Google News in Spanien dicht. Verleger in Deutschland werden den Fall aufmerksam beobachten. Von Christoph Dernbach.

DPA I 11.12.2014 I 13:20 (mehr)

SWR-Intendant Boudgoust als Arte-Präsident nominiert

Boudgoust löst die Französin Véronique Cayla ab, die das Amt seine 2011 hatte.

DPA I 11.12.2014 I 10:40 (mehr)

Tim Hackenbroich: Hinter die Kulissen blicken

Es gibt viele Gründe, warum ich mir einen beruflichen Werdegang als Journalist vorstellen kann. Das Interessante am Journalismus ist die Möglichkeit, überall hinter die Kulissen blicken zu können. Von Tim Hackenbroich.

Newsroom I 11.12.2014 I 07:30 (mehr)

Roger Köppel: Was die "Neue Zürcher Zeitung" jetzt braucht

"Die NZZ benötigt keinen Überbau an ­Managementrichtlinien und redaktionellen Absichtserklärungen. Sie braucht vor allem ­einen hervorragenden Chefredaktor, der durch seine Intelligenz und seine Urteilskraft überzeugt", schreibt Roger Köppel, Chefredaktor und Verleger der "Weltwoche", in seinem Editorial.

Newsroom I 11.12.2014 I 02:15 (mehr)

Vor 234567891011121314 Tagen

Presserelations.de